Am 13. Februar in Dresden gegen Nazis auf die Straße!

 

Seit vielen Jahren findet in der sächsischen Landeshauptstadt rund um den 13. Februar ein Neonazi-Aufmarsch statt. 2010 und 2011 konnten Zehntausende Gegendemonstranten einen Aufmarsch der Nazis verhindern, diese mussten unvollendeter Dinge wieder abreisen. Eine großen Demo der Neonazis wird es dieses Jahr nicht geben. Wie Endstation Rechts berichtet, hat die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) ihre Anmeldung für den 18. Februar zurückgezogen.

Ein „Aktionsbündnis gegen das Vergessen“, das von den „Freien Kräften Dresden“ dominiert wird, ruft jedoch für den 13. Februar zu einem „Gedenkmarsch“ auf, welcher wohl in der Form eines abendlichen Fackelzugs umgesetzt wird. Von Seiten des Verfassungsschutzes werden hierzu etwa 1.000 bis 2.000 Teilnehmer erwartet. Für diesen 13. Februar ruft das Bündnis Dresden Nazifrei zu Gegenprotesten auf – geplant ist ein Mahngang „Täterspuren“. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Bündnisses, www.dresden-nazifrei.com.

Block Dresden 2012

Werbeanzeigen