Film „Zug des Lebens“

01./02./03./04. März 2012 | 20:00 Uhr | Clubkino Siegmar, Kleiner Saal

Frankreich /Belgien 1998 Regie: Radu Mihaileanu

1941, irgendwo in Osteuropa: Die Bewohner eines kleinen jüdischen Shtetls organisieren ihren eigenen Deportationszug, um der Verschleppung durch die Deutschen zu entkommen, und planen die Flucht über Russland nach Palästina. Eines Nachts beginnt der Zug des Lebens und seine Irrfahrt in das gelobte Land.- Eine bittere Komödie vor dem Hintergrund der Shoa, die das Tragische im Komischen spürbar werden läßt und dem typisch jiddischen Humor ein Denkmal setzt. Vergleichbar mit „Das Leben ist schön“ schildert der Film trotz aller erzählerischer Leichtigkeit das Leben als Alptraum.
Die anspruchsvolle Tragikomödie wird am 1., 2., 3. und 4. März im Kleinen Saal des Clubkinos Siegmar gezeigt.

(clubkino siegmar)

Advertisements